tastendoktor home
ueber mich
meine Instrumene
Services
SixFingeredMen
Impressum Datenschutzerklärung
Das Fender Rhodes Piano

Als im Jahr 1969 das Fender Rhodes Piano vorgestellt wurde, signalisierte das einen neuen Meilenstein in der Geschichte der Musikinstrumente. War es doch für Musiker nun endlich möglich, selbst ein Piano auf die Bühne mitzubringen und nicht auf ein dort vorhandenes und ggfs. schlecht gestimmtes Instrument angewiesen zu sein.
Auch wenn der Klang zunächst nur entfernt an ein Piano erinnerte und die Tastatur eher rudimentäres Klavierspiel zuließ, war der Siegeszug des Fender Rhodes Pianos nicht mehr aufzuhalten. Insbesondere im Soul hat sein Sound zahlreiche Songs geprägt.

Auch ich hatte mir Mitte der 70er Jahre ein Rhodes Mark1 73 (Fender war mittlerweile aus dem Namen gestrichen worden) gekauft, das ich dann Anfang der 80er Jahre wieder für ein Taschengeld zugunsten einer der damals aufkommenden, ersten Workstations verkaufte
- ein Fehler, über den ich mich noch Jahre später ärgern sollte.
Dass ich nun wieder eines dieser tollen Instrumente besitze, verdanke ich einem Zufall:
beim Rumstöbern bei einem Trödler in der Mainzer Altstadt hatte ein Bekannter in einer dunklen Ecke einen Kasten entdeckt, den er glaubte als Fender Rhodes identifiziert zu haben.
Also bin ich auf seinen Anruf hin gleich hingefahren, um mir den Fund näher anzusehen. Und - in der Tat - nachdem wir den Kasten von darum- und daraufstehendem Krimskrams befreit hatten, entpuppte er sich als ein Mark1/73 - genau so eines, wie ich es schon einmal besessen hatte.

Leider war der Zustand des Instruments aber reichlich desolat und es fehlten die Beine und das Sustain-Pedal.
Dennoch konnte ich mich mit dem Händler schnell auf einen angemessenen Preis einigen und fuhr als stolzer (Wieder-)Besitzer eines Fender-Rhodes nach Hause.
In den nächsten Wochen lernte ich dann, wie man ein Rhodes restauriert, wie man defekte Tonabnehmer neu wickelt, wie man neue Beine und ein neues Sustainpedal selbst herstellen kann und letztlich wie man das Instrument intoniert und stimmt.
Letztendlich ist mir alles gelungen und ich besitze nun ein Fender Rohdes Mark1/73 in tadellosem Zustand.

zurück